Blue Flower

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

Deutschlands Energieversorgung ruiniert 

 

ist da noch eine ?  Kostenlose Energie nachhaltige Konzepte

von Eric Hoyer

 

- bitte lesen Sie auch meine anderen ausführlichen Beiträge zu diesen Themen, Sie werden staunen

was möglich ist aber Sie verkaufen dem Volk erneuerbare Energie, wo immer wieder ihr Geld erneuert

werden kann, sie vermeiden den Begriff kostenlose Energie, dieser könnte als kostenlose Energie

sehr wohl alleine stehen !! - Erneuerbare Energie ist überwiegend teure mit Technik verbundene Anlagen

und Energie die weit weniger kostengünstig, wegen der Lebensdauer und Verfügbarkeit der Rohstoffe oder 

aber wegen hoher Sicherheitsbestimmungen Druck etc. in der Anwendung sind.

Fließenergie der Flüsse und gr. Bäche ist kostenlose Energie davon sind ca. 12.000 km vorhanden - ca. 150 TW/h -.

Solarenergieraum.com mit seinen Varianten nach Eric Hoyer spart ca. 3/5 der Heizenergie! Windenergie

und Photovoltaik (bis auf ca. 20%) wird falsch genutzt und sollte mit den anderen tatsächlich kostenlosen

Energien an geeigneten Standorten nahe Städte und Dörfer, Firmen, gebündelt positioniert werden und in

intelligente Feststoffspeicher als Vorratsspeicherung, auch Feststoffspeicher zu Feststoffspeicher 

steuerbare Energie und Wärme bis zu 1.200 Grad wie meine speichern können, dies  bringt wesentliche Vorteile

die nicht mal Siemens erreicht. Diese Art Feststoffspeicherung nach Eric Hoyer ist führend global hat alle Vorteile

die andere nicht aufweisen u.d. weil Feststoffkugeln um 1.200 Grad z. B. Strom in Wärme kostengünstig umwandelt

und speichert !!!" 

 

Die Regierung die Firmen, die Architekten, die Ing. Prof. und die Bürger, haben einfach 

die Vorgaben der Profit Macher - und den Widerwillen -, was Ordentliches für Umwelt und

Menschen für die Zukunft zu sorgen schon seit 20 Jahren nicht realisiert, oder mit bewusster Absicht missachtet ?!!

Jeder der daran rüttelte war fast ein Feind des System, so habe ich und Millionen es seit 35 Jahren real erlebt.

 

Bürger machen sich Sorgen, vom Schüler bis zum Rentner,

von der Mutter bis zum Vater, vom Arbeiter bis zum Unternehmer,

vom Gläubigen Christen, von der Polizei bis zum Soldaten und 

Europa und alle Länder der Welt !

 

Dies sind berechtigte Sorgen, nicht nur weil jetzt mit aller Augen auf

Deutschland wegen der Ukraine und Russland gesehen wird, nein die

Merkel und Genossen haben gewaltige Probleme hinterlassen !

Das Volk war ihnen hörig wie bei allen Machthaber und Politiker in Deutschland bis vor 1945

auch danach!

 

Hier in meinem Beitrag werden Sachverhalte die wirklich real vorliegen von mir gebracht

damit der Bürger und alle die hier neugierig sind sehen, wie ich nicht nur kritisiere

sondern habe fachlich gute Lösungen. 

Eine Hauptfrage ist, weil dies nicht nur wegen Russland und Öl und Gas-Problemen

jetzt wesentlich ist, warum die Öl und Gasheizungen

wegen wesentlicher Nachteile seit 80 Jahren bekannt, nicht auf natürliche

Bauweise und Heizungen umgestellt wurden, hierdurch werden bis ins Jahr 2022 ca. 30 %

der Energie verschwendet, dies trifft auch auf moderne Heizungen in 2022 zu, egal

wie bekannt die Hersteller sind .

 

(bitte lesen sie zu allen Kriterien meine Beiträge von Heizungen bis Energie oder

Renten und vielen technischen und sozialen Lösungen, alle auf meinen Internetseiten.

Besonders auf meiner bekannten Umweltansicht.de möchte ich hinweisen.)

 Eric Hoyer

 

Die Fragen und Antworten:

 - alle Konzepte und Ideen und Erfindungen sind Eigentum von Eric Hoyer und müssen entlohnt werden! -

  1. Heizungen und Häuser sind ca. 90 % falsch gebaut, weil Sonnenenergie nicht genug in das Haus gelangt und somit wegen der Bauart des Hauses. (schuld sind überwiegend Architekten, die sind erheblich an der nicht Nutzung von Sonnenwärme schuld und richten sich aus auf total falsche Heizungssysteme die mit Wasser über Luft den Raum, die Wohnung wärmen sollen! Alle haben offensichtlich gefehlt bei der Physikstunde wenn es um Artwärme geht, denn Wasser braucht ca. 5 mal mehr Energie als Feststoffe und dann noch auf Luft die Wärme weitergeben ist noch übler!) Es gibt keine Entschuldigung nur weil die Industrie die Heizsysteme vorgibt oder der Filz in Behörden der die Hausnormen praktisch vorschreibt, es so will.
    -------------------------------------------------------------------
  2. Feststoffheizungen nach Eric Hoyer mit Solarenergieraum.com und der Kugelheizung für direkte Nutzung der Sonnenwärme und der Rest bei zu viel Sonne wird in den intelligenten Feststoffspeicher nach Eric Hoyer gespeichert. Diese Speicherung in Feststoffe ist sehr günstig und man erreicht damit eine Speicherung der Wärme für Tagen oder Wochen, Monate. Diese Art der Heizung gibt es noch nicht und bedarf einer anderen Bauart der Häuser, die auf die Nutzung von Solarenergie tatsächlich ausgelegt ist und nicht auf unsinnige Technik von einem Energiehaus etc. Meine Heizungsart hält min. 150-350 Jahre und spart weltweit ca. 3/5 der Heizenergie ein und nutzt Sonne, und Feststoffe als Speicher, in der Art wie ich die beschrieben habe, obwohl es viele Varianten dann gibt die mit einbezogen werden müssen--------------------------------------------------------------------
  3. Zu einem ordentlichen Konzept für z. B. das Land Deutschland gehört nicht eine 100 Seiten über Wärmepumpen oder Wärmepumpen für Erdwärme oder Luft Pumpen, dies sind falsche und teure Techniken, die nur ca. 15 bis 22 Jahre hält, - solange nicht Wärme aus dem Erdreich z. B. mit 24 Grad oder noch höherer gefördert werden kann - und dann wieder gekauft werden muss, so was wird dann noch gefördert mit KfW ! Viel zu viel wird auf wieder abmontieren, neu kaufen und wieder installieren dem Bürger für was angeblich Gutes verkauft, dies ist ein Schaden den die Regierung angerichtet hat weil nichts nachhaltige getan wurde oder nur 5% !! Die besten Konzepte sind die wenig kosten und tatsächlich kostenlose Energie auch genutzt wird und nicht erneuerbare, da wird nur Geld erneuert mehr nicht!----------------------------------------------------------------------
  4. Was ist eigentlich ein nachhaltige  Energiekonzept ? Die Regierung, Politiker, maßgebende Fachleute die die beraten, arbeiten offensichtlich mit Ergebnissen, Positionen zu sichern, Fördergelder zu ergattern,  der Industrie helfen, immer wieder was zu verkaufen oder sind die nicht fähig die gestellten Forderungen der Nachhaltigkeit zu erfüllen, oder formen den Begriff  - erneuerbare Energie - so um damit er für alle passt, nur nicht der tatsächlichen Nachhaltigkeit !!!  Ich Eric Hoyer habe wesentlich bessere Konzepte die die Nachhaltigkeit im Sinne der geforderten Energiebereitstellung erarbeitet und als gebündelte Konzepte eingebettet, als die allermeisten auf diesen Gebieten getan haben. Ein wesentliche Voraussetzungen einer Energiebereitstellung z. B. der Grundversorgung mit Strom ist, die Bündelung von tatsächlich kostenloser Energie, wie z. B. Fließenergie zur Verfügung ca. 100-150 TWh;   Wasser WKA, ca. 30- THh möglich mit meiner Rohrleitung mit Schlitz;  Sonnenenergie über Photovoltaik nicht nachhaltig genug, 40 TWh;  Solarenergieraum. com u. Varianten mit Feststoffspeicher und Kugelheizung ca. 70 TWh an Einsparung von Öl und Gas; Windenergie nach Eric Hoyer-System unveröffentlicht ca. 20 TWh, keine auf hoher See;  Geothermie ca. 90 TWh hohe Energie auf Jahrhunderte sicher, nicht überall möglich. Meine Bündelung von kostenloser oder günstiger Energie an geeigneten Standorten, die nahe der Stadt oder einer Gemeinde, eines Verbrauchers liegt, hat wesentliche Vorteile die durch nichts, mit anderen Konzepten besser erreicht werden kann, weil diese sich untereinander z. B. der Lieferung von Strom oder Wärme kennzeichnen, die bei Bedarf und Überschuss in meine dafür vorgesehene intelligente und günstige Feststoffspeicherung übergeben werden kann. Diese Wärme aus dem oder Verbund-Feststoffspeicher nach Eric Hoyer, also Feststoffspeicher zu Feststoffspeicher muss nicht unbedingt wieder in Strom zurück konvertiert werden, sondern kann sofort als z. B. in Fernwärme kostengünstig genutzt und in Industrieprozesse oder in Wohnungen geleitet werden. Diese Arten der Nutzung und Speicherung über Tage und Wochen ist eine der Stärken, die für Energiespeicherung für z. B. eine längere Zeit oder der Entlastung von anderen Stromerzeugern am besten dient, alle anderen Forschungen einfach einstampfen, weg damit.  Wichtig ist, damit ist die Grundversorgung für Deutschland mit Strom, Wärme erreicht !! (Erzeugter Strom: wobei je nach Wirkungsgrad von Kraftwerk und Stromleitung nur ca. 40 % beim Verbraucher ankommen, wissen viele Menschen gar nicht !) Dies bedeutet die Betreibung des Kraftwerkes mit Öl, Gas, AKW usw. ist von daher schon eine Verschwendung von Fossiler-Energie, gibt ja genug, ist man der Meinung und die wird jetzt von Putin auch noch zugeteilt, super von den Geldmachern eingefädelt !!--------------------------------------------------------------------------

 

 Eric Hoyer

- im April 2022 -

 

 

 --------------------------------------------------------------------

Umweltfreundliche Geothermie = kostenlose Energie

Erdwärme kann einen Beitrag dazu leisten, die Emission klimarelevanter


Gase zu reduzieren. So beträgt der Gesamtausstoß von Treibhausgasen über die gesamte Projektlauf-


zeit – also während Errichtung, Betrieb und Rückbau eines geothermischen Heizkraftwerks – nur einen


Bruchteil der entsprechenden Werte fossiler Anlagen. Und die Geothermie hat noch weitere
Umweltvorteile:

Der Flächenverbrauch beispielsweise ist so gering wie bei keiner anderen Energieform. Im Gegensatz


zu den meisten anderen erneuerbaren Energien steht Erdwärme krisensicher und unabhängig von


Witterung und von der Jahres- und Tageszeit fast überall zur Verfügung. Sie kann vielseitig zur Erzeugung


von Wärme, Kälte und Strom genutzt werden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Hier möchte ich mal zeigen wie Schweden die Geothemie nutzt und wie  einfach

es ist diese zu beantragen.

Der Beitrag sollte vereinfacht werden, aber er hat reichlich Info wie eine

Tiefenbohrung praktisch aussieht und wie diese im Haus angeschlossen wird.

 

Ich persönlich sehe bei der Tiefenbohrung von min. 500 - 1.000  m Tiefe und Heizen

eigentlich mehr Sinn wenn z. B. ein Dorf mit einer gebündelten Nutzung von Geothermie,

Solarenergieraum, Kugelheizung, Fließenergie (falls vorhanden) Wind und besonders die

Feststoffspeicherung an geeigneten Orten, wo dann Strom und Wärme erzeugt wird, als

besonders kostengünstig und nachhaltig .

 

Rückbau der ÖL und Gasheizungen und die Kugelheizung mit der Feststoffheizung,

wobei jeder Standort seine geforderten Bedingungen besonders ausbauen kann. Besonders neue

Häuser sollen die Bedingungen einer Kugelheizung oder d9ie Erwärmung über Feststoffspeicher

und nicht über Heizkörper erwärmt werden.

 

Erdwärme spart Stromkosten mit einer 160 Meter tiefen Bohrung

 https://elektronikbasteln.pl7.de/erdwaerme-spart-stromkosten-mit-einer-160-meter-tiefen-bohrung

 

Erdwärme spart Strom und somit Heizkosten mit einer 160 Meter

tiefen Bohrung im heimischen Garten – Erdwärme in Schweden

 

Viele schwedische Hausbesitzer entscheiden sich für Erdwärme als Heizungssystem.

Diese Technik ist seit 20 Jahren fast schon ein Standard, während sie in Deutschland ein

Schattendasein führt. Ich hatte die Gelegenheit als ehemaliger Kameramann eine Tiefenbohrung

filmen und fotografieren zu dürfen. Es war trotz strömenden Regens spannend.

 

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Folgender Beitrag aus  energie-experten.org  soll zeigen was zurzeit an Stand der Forschung machbar ist. Dabei können Sie

erkennen wie viel wirksamer meine Intelligente-Feststoffspeicherung-Kugelsystem Hoyer  bis ca. +1.200 Grad ist. Es hat wesentliche

Vorteile zu den unten gezeigten Systemen und Verfahren !!

Eric Hoyer

- 03.05.2022  9:17 h -

Hochtemperatur-Wärmespeicher: Technik, Anwendungen und

Praxisbeispiele im Überblick

  • Hochtemperatur-Wärmespeicher sind vielseitig einsetzbar. So können sie bei der Speicherung thermischer Energie aus Industrieprozessen zu einer Verbesserung der Effizienz führen und der Stabilisierung von Prozessbedingungen von industriellen Hochtemperaturprozessen eingesetzt werden.
  • Als Hochtemperatur-Wärmespeicher können sie in Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerken (GuD) für eine zeitliche Entkopplung der Strom- und Wärmebereitstellung sorgen. So ermöglicht das Verfahren etwa, dass die über den Kundenbedarf hinaus produzierte Wärme tagsüber im Speicher „geparkt“ wird und nachts – bei abgeschalteter Gasturbine – zur Verfügung gestellt werden kann.
  • Nicht zuletzt können Hochtemperatur-Wärmespeicher in der Sektorenkopplung eingesetzt werden. So wird überschüssiger Solar- oder Windstrom in Wärme umgewandelt und im Feststoff-Wärmespeicher gespeichert. Die nahezu verlustfreie Speicherung mit Temperaturen von häufig 650 bis 750 °C ermöglicht dann eine Rückverstromung per Dampfturbine, wenn entsprechende Stromnachfrage herrscht.
  • Den Feststoff-Hochtemperatur-Speichern ist gemein, dass sie nahezu verlustfrei Wärme speichern können und aus Materialien gebaut werden, für die keine Rohstoffknappheit besteht, da entsprechend geeignete Materialien in der Natur sehr häufig und in der Industrie oft als Abfallstoffe auftreten.
  • Auch wirtschaftlich bewegen sich diese Power-To-Heat-and-Power-Speicher daher an der Grenzkostengrenze zu Null. Allerdings mindern die derzeitigen Regelungen, Netzentgelte und EEG-Umlage zahlen zu müssen, die Wirtschaftlichkeit großer Wärmespeicher mit Rückverstromung.
 

Arten von Hochtemperatur-Wärmespeichern

Prinzipiell lassen sich drei Prinzipien zur Speicherung von thermischer Energie unterscheiden: sensible, latente und thermochemische Speicher.

Im Fall sensibler Speicherung wird das Speichermedium erhitzt oder abgekühlt. Die gespeicherte Energiemenge hängt damit von der spezifischen Wärmekapazität des Speichermaterials, dessen Masse und der nutzbaren Temperaturänderung ab. Als Speichermedien kommen Flüssigkeiten oder Feststoffe in Frage.

Latentwärmespeicher nutzen hingegen den Enthalpieumsatz der Phasenänderung eines Speichermaterials. Meist handelt es sich dabei um den Übergang zwischen fester und flüssiger Phase. Damit kann eine große Energiemenge auf dem Temperaturniveau des Phasenwechsels zur Verfügung gestellt werden.

Thermochemische Speicher nutzen die Enthalpieänderung einer physikalischen Umwandlung (Sorption) oder einer reversiblen chemischen Reaktion zur Speicherung. Da die thermische Energie in chemischer Form gespeichert ist, bleibt diese verlustfrei über beliebige Zeiträume hinweg speicherbar. Gleichzeitig lassen sich mit diesem Speicherprinzip hohe Speicherdichten erreichen.

Hochtemperatur-Flüssigspeicher auf der Basis von Nitratsalzen werden seit einigen Jahren kommerziell in solarthermischen Kraftwerken eingesetzt. Hochtemperatur-Flüssigspeicher auf der Basis von Flüssigmetallen (Natrium, Blei-Wismuth u. a.) sind bisher Nischenanwendungen vorbehalten.

Hochtemperatur-Feststoffspeicher werden in einzelnen Anwendungen, etwa in der Stahl- oder Glasindustrie oder zur Abluftreinigung, kommerziell eingesetzt. Ihr Einsatz in Kraftwerksprozessen befindet sich dagegen im fortgeschrittenen Entwicklungsstadium und wird in einigen laufenden oder unlängst abgeschlossenen F&EProjekten (Flexibilisierung von GuD-Kraftwerken, Nutzung in CSP-Kraftwerken oder in adiabaten Druckluftspeicherkraftwerken) näher untersucht.

Passive Hochtemperatur-Latentwärmespeicher auf der Basis von Nitratsalz mit integriertem Rippenrohrwärmeübertragern für Dampfprozesse wurden in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Thermochemische Speicher befinden sich in einem frühen Entwicklungsstadium, erfahren jedoch eine zunehmende Aufmerksamkeit in verschiedensten Forschungsaktivitäten.

Technik von Hochtemperatur-Flüssigspeichern

 

Hochtemperatur-Flüssigsalz-Speicher

Flüssigspeicher auf der Basis von Salzen werden genutzt, um Wärme aufzunehmen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder abzugeben. Flüssigsalzspeicher bestehen üblicherweise aus zwei Tanks mit einem heißen und einem kalten Temperaturniveau sowie einem oder mehreren Wärmeübertragern. Beim Beladeprozess bzw. der Wärmeaufnahme wird Flüssigsalz aus dem kalten Tank gepumpt, mittels Wärmeübertrager erhitzt und in den heißen Tank geleitet.

Beim Entladeprozess bzw. der Wärmeentnahme wird Flüssigsalz aus dem heißen Tank gepumpt, mittels eines Wärmeübertragers gekühlt und in den kalten Tank geleitet. Bei Be- und Entladeprozessen ändern sich somit die Füllstände der beiden Tanks. Abhängig vom eingesetzten Salz sind Arbeitstemperaturen im Bereich 150 °C bis 560 °C mit Nitrat- und Nitritsalzmischungen möglich. Im realen Betrieb ist darauf zu achten, dass die Kristallisationstemperatur nicht unterschritten wird. Flüssigsalzspeicher werden bereits kommerziell in solarthermischen Kraftwerken eingesetzt.

 

Hochtemperatur-Feststoff-Speicher in der Praxis

 

Beton-Speicher von EnergyNest

Der thermische Hochtemperatur-Speicher von EnergyNest besteht aus Wärmetauschersäulen mit einem Durchmesser von ca. 25 cm und einer Länge von ca. 12 m, die in Stahlkassetten montiert sind. Im Innern jeder Speichersäule befinden sich 2 parallele U-förmige Stahlrohre, die in den von HeidelbergCement entwickelten hochwärmeleitfähigen Spezialbeton Heatcrete eingebettet sind.

 

Beim Aufladen eines Wärmespeichermoduls z. B. während des Tages mit Solarwärme strömt heißes Thermoöl durch die in den Wärmetauschersäulen befindlichen Doppel-U-Rohre und überträgt dabei seine Wärmeenergie auf die Betonfüllung der Säulen. Beim nächtlichen Entladen des Speichers werden die Module mit Öl niedrigerer Temperatur durchströmt und die Betonfüllungen geben ihre Wärmeenergie wieder an das Öl ab. Die einzelnen Wärmetauschersäulen sind dabei parallel- bzw. in Reihe geschaltet, sodass jedes Speichermodul nur einen Zulauf und einen Ablauf benötigt.

Stahlspeicher von Lumenion

Der Stahlspeicher Menion von Lumenion speichert Strom als Hochtemperatur-Wärme bei 650°C. Diese kann dann zeitversetzt als Prozess-, Fern- oder Nahwärme genutzt werden. Bei entsprechendem Bedarf ist bei größeren Anlagen (ab 5 MWh) der Einsatz einer Wasserdampfturbine möglich, die aus der gespeicherten Wärme zusätzlich wieder planbar Strom liefert.

Die Hauptanwendungen eines Lumenion Hochtemperatur-Stahlspeichers sind u.a. die Bereitstellung stabiler Prozesswärme als Hochtemperaturdampf für Industrieprozesse, emissionsfreie KWK-Anwendung für Kommunen und die Spitzenkappung für große erneuerbare Stromerzeugung (100MW + Solar- & Windparks).

Die Zyklenzahl des Menion ist laut Hersteller nahezu unbegrenzt. So soll die Nutzungsdauer bei weit über 40 Jahren liegen. Der Stahl, ca. 40% der Investitionssumme, kann durch Recycling vollständig wiederverwertet werden. Als weitere Alleinstellungsmerkmale nennt Lumenion in einer Unternehmenspräsentation geringe Speicherkosten von weniger als 4 ct/kWh und einen Wirkungsgrad von 95%.

Vulkangestein-Speicher von Siemens Gamesa Renewable Energie

Der elektrothermische Hochtemperatur-Feststoffspeicher „Future Energy System – FEW“ von Siemens Gamesa Renewable Energie besteht aus rund 1.000 Tonnen Vulkangestein. Er ist so konzipiert, dass er bei überschüssigem Windstrom mit bis zu einer Temperatur von 750 Grad Celsius aufgeheizt werden kann. Durch die eingespeicherte Wärme können über eine Dampfturbine über einen Zeitraum von 24 Stunden 1,5 MW elektrische Energie erzeugt werden, sobald der Strombedarf höher ist als die Stromerzeugung der Windturbinen.

Die Wärme wird elektrisch über Heizwiderstände erzeugt, die dann per Ventilatoren in die zylinderförmige, sich zu den Enden hin verjüngende Basalt-Steinschüttung eingeblasen wird. Bedeckt wird der Speicher durch eine 1 m starke thermische Isolierung. Bei Nachfragespitzen kann der elektrothermische Energiespeicher (ETES) die gespeicherte Energie mithilfe einer Dampfturbine rückverstromen. Der ETES kann so bis zu 130 MWh thermische Energie für rund eine Woche speichern.