Blue Flower

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

Katzen freie Zonen,  für alle Natur-Bereiche fordere ich,

 

damit sich die wichtigen Singvogelbestände überall erholen

 

können.

 

 

Daher fordere ich eben so wie bei Autos, eine Katzen freie Zone in jede

 

Stadt und Dorf und bestimmten Laubwäldern Wäldern und Feldern mit

 

bunter Vogelbesetzung.

 

- 07.12.2018- 

 

Ich gehöre keiner Tierschutzorganisation an und möchte auch keiner

 

angehören, weil diese sich nur einseitig stark einsetzen. Auf die wirklich nötigen

 

Sachverhalte des Schutzes der Singvögel wird da viel zu wenig getan!

 

Auch der Mensch und Landwirtschaft hat ein Interesse an Singvögeln.

 

Alle Menschen mögen Singvögel, und deren oft schönen Gesang, er tut wohl und

 

ist schön, zugleich ist er ein Bote für Jahreszeiten. Er bringt dem Menschen einen

 

guten Seelenzustand und ist ihm ein Helfer in der Vertilgung von Schadinsekten.

 

Hierdurch kann Obst gesünder reifen und hat viel weniger Würmer Befall.

 

Es gibt noch andere wichtige Bereiche wo Singvögel  zu einem ausgeglichenen

 

Naturhaushalt beitragen kann.

 

Hier geht es um staatliche Begrenzung von Bereichen die unbedingt von Katzen

 

frei gehalten werden sollen. Katzen freie Naturbereiche die sowohl in der Stadt als

 

auch in den Landbereichen sich befinden können.

 

Der Singvogelbestand muss wieder zunehmen, nicht nur Fachleute fordern dies, die

 

Frage bleibt bestehen wie kann man es schaffen; aus diesem einfachen Grund ist

 

meine Forderung, staatliche Katzen freie Bereiche.

 

Die Regulierung ist notwendig, sie kann z. B. für einen besonderen

Stadtbezirk ausgesprochen werden, indem Katzen nach dem Tod nicht

mehr gehalten werden dürfen. Klar ist hier eine Katzensteuer zu erheben,

weil dadurch eine Registrierung erfolgt und so die Übersicht erhalten wird.

 

Alle wilden Katzen müssen gefangen oder erschossen werden.

 

 

Die Zahlen sind bekannt, wie die Singvogel Population ständig abnimmt.

 

Deshalb fordere ich für alle Bereiche in der Stadt, Dorf, Wiese und Wald

 

Schutzzonen von erheblicher Größe damit überhaupt Schutz für Singvögel

 

entstehen und sich geschützter Freiraum von Katzen bilden kann.

 

Statistiken zufolge hat sich der weltweite Singvogelbestand in den letzten 40

Jahren halbiert. Wissenschaftler wie Biologen, siehe unten der die Sendung Singvögel in Not

 

Australien schafft katzenfreie Zone: 44-Kilometer-

Zaun schützt endemische Fauna vor

 

Samtpfötchen.

 

In China wurden die Vögel aus einer Gegend alle getötet dann kam die Hungersnot

 

und Missernten..  

 

Es werden für die Luft und den Menschen Mindestanforderungen

geschaffen warum nicht auch Katzenfrei-Räume für Singvögel, obwohl

diese schon längst fällig wären.

 

 

Mein folgender Beitrag soll zeigen mit Daten was Katzen anrichten und wie viele

 

Singvögel jährlich von Katzen gefressen oder getötet werden!

 

Aus meinem extra Beitrag, der hier nur gekürzt dargestellt wird: 

 

Eric Hoyer

 

- 06.12.2018, 07.12.2019 -

 

--------------------------

 

Singvögel werden überwiegend von Katzen

 

gefressen min. 12 Millionen Katzen - in

 

Deutschland, eine Katastrophe für Mensch und

 

Natur.

 

 - 2017, 22.05.2018, 23.05.2018 B -

 

31 Millionen Haustiere von Katze, Hund und viele andere kleine oder große

 

https://www.zeit.de/wissen/2014-01/s28-infografik-haustiere.pdf

 

 

Ich bin aber einer der z. B. die Katzen als eine gewaltige Gefahr

 

darstellt, die der NABU aber nicht ganz so sieht. Diese schönen

 

und lieblichen Singvögel sind in Gefahr durch die 12 Millionen Katzen

 

Deshalb halte einige dieser Organisationen für überzogen in deren

 

Forderungen und nicht genug sachlich zum Naturschutz, sie

 

gängeln mehr die Menschen und deren Rechte als sie z.B. die

 

Vögel schützen, die ist mein Eindruck nun, was ich gelesen habe.

 

 

Ich halte z.B. es für wichtiger Bürgergärten in die Menschenrechte

 

aufzunehmen als Naturschutzgebiete, - oft dürfen da die Bürger nicht mal mehr

 

Gärten haben -  die eine Einschränkung, was hat dies mit Vogelschutz zu tun - 

 

darstellen und oft nutzlos sind, politisch durchzusetzen. Daher

 

sehen Sie bitte meinen neue Beitrag für Menschen und Natur an,

 

ich fordere unter  Bürgergärten-Menschenrecht.de , weil es auch

 

gleichzeitig eine Klimareparatur ist die Bürgergärten in die

 

Menschenrechte aufzunehmen.

 

 

 

Ich schätze 12 Millionen Katzen töten pro Tag min.

 

200.000 Singvögel, sind in einem Jahr -  ich rechne nur 100 Tage im

 

Jahr, sind 20 Millionen Vögel. Eigentlich ein richtiger Skandal höchster

 

Güte.

 

 

Hinzu kommt der enorme Fleisch Verbrauch, sowie die

 

Unterhaltungskosten der Tiere. Genau weil die Industrie daran

 

verdient sind Politiker und Naturschützen blind bis gehörlos.

 

 

Hierbei werden die Insekten zunehmen und die Pestizide auch, die auf die Felder

 

gespitzt werden, weil Vögel die Insekten nicht fressen, weil sie durch Katzen

 

ausgerottet oder erheblich dezimiert werden.

 

Nachteil für den Menschen, Krebs und andere Krankheiten bis

 

Missgeburten. Aber was der Mensch will bekommt er auch.

 

 

Aus diesem Grunde sollten Menschen viel weniger Katzen halten.

 

Auch nicht gesund bei Babys und Kinder; Katzen kämpfen auch mit Ratten.

 

Dokumentationentagesschau24

Ausgezwitschert - Singvögel in Gefahr

4 März 2018 – 20:15 - 21:00

 

  • Natur D 2015 45 Min.

 

Seit Jahren stellen Ornithologen und Wissenschaftler einen besorgniserregenden Artenschwund unter heimischen Singvögeln fest. Eine der Ursachen dafür ist der Futtermangel, die Tiere finden wegen der Anwendung von Pestiziden keine Nahrung mehr, zubetonierte Flächen nehmen ihnen den Lebensraum. Die Filmautorin hat mit Experten über Vogelschutz und Rettungsmöglichkeiten der Arten gesprochen.

Und 12 Millionen Katzen machen denen ein Überleben schwer.

 

 

Informationtagesschau24

Warum sterben unsere Singvögel?

4 März 2018 – 21:02 - 21:30

  • Magazin, Wissen D 2009 28 Min.

Vogelgezwitscher gehört zum Frühling - doch es wird allmählich leiser: Bei 86 Prozent aller Singvogelarten schrumpfen die Bestände, zum Teil dramatisch. Laut NABU sind in Deutschland aktuell mehr als 50 Vogelarten vom Aussterben bedroht beziehungsweise stark gefährdet. Auf dem Land raubt ihnen die Agrarindustrie mit ihren Monokulturen immer mehr naturnahen Lebensraum und zerstört mit Pflanzengiften und Insektiziden ihre Nahrungsquellen. Ausgerechnet in Städten ist die Lage weniger dramatisch, doch zunehmend verdichtende Bebauung und eine hohe Katzendichte machen den Singvögeln das Leben auch hier schwer. Und die Zugvögel unter ihnen werden in Südeuropa und Afrika zusätzlich illegal bejagd. Wie groß ist die Gefahr und wie können wir dabei helfen, heimische Singvögel zu schützen? Die 'Xenius'-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard treffen im Ökogarten der PH Heidelberg den Ornithologen Sebastian Olschewski und lernen, worauf es bei der Gestaltung eines vogelfreundlichen Gartens ankommt. Und für Stadtmenschen ohne eigene Grünflächen gibt es Tipps, wie man dennoch Schutzräume für die immer häufiger auch in der Großstadt anzutreffenden Tiere schaffen kann. Die Sendung "Xenius" ist das werktägliche Wissensmagazin auf ARTE. 26 Minuten Sendezeit sind einem besonderen Thema aus dem Alltagsleben und der großen Welt der Naturwissenschaft und Forschung gewidmet. Mit ihrem Wissensmobil touren die Moderatoren durch Europa, immer auf der Suche nach dem Wissen, das die Welt bewegt. Unorthodoxe Fragestellungen sind dabei ebenso zu erwarten wie spannende Begegnungen mit den führenden Köpfen der Wissenschaft. "Xenius" ist Roadmovie, Schatzsuche und Wissenssendung zugleich.

 

 

Dokumentationentagesschau24

Singvögel als Delikatesse?

4 März 2018 – 21:30 - 22:00

  • Dokumentation, Natur D 2016 30 Min.

In Deutschland wird er aufwendig geschützt, in Frankreich einfach aufgegessen: Der Ortolan, auch Gartenammer genannt. Doch immer weniger Vögel kommen aus ihren Winterquartieren in ihre norddeutsche Heimat zurück. Zu Tausenden wird der Vogel in Frankreich gefangen, um ihn zur "Fettammer" zu mästen und für teures Geld an Sterne-Restaurants zu verkaufen. Die Ornithologin Petra Bernady hat nun beschlossen zu handeln und macht sich auf die Reise nach Frankreich, um ihren Schützlingen vor Ort zu helfen und den Wilderern das Handwerk zu legen. Die NDR Reportage begleitet sie.

 

Katzen                      12 Millionen

Hunde                        7 Millionen

andere Haustiere       7 Millionen

Vögel etc

sind rund   

30 Millionen Haustiere

Anschaffungs-Preis, Versorgung und Nahrung, Versicherung etc.

 

Meine Feststellung;

 

Die Feststellung von NABU und anderen Organisationen, Hauskatzen wären nicht eine Gefahr für die Vögel, ist nach eigener Beobachtung der Hauskatzen der Nachbarn in meinem Garten völliger Unsinn und eine absolute Verharmlosung der Hauskatzen.

 

Singvögel

 

1,4 Milliarden Singvögel werden von Katzen gefressen oder getötet.

 

80 Millionen Katzen in der USA, 500.000 bis 1 Million werden überwiegend in

 

Südeuropa von Menschen getötet.

 

Die Gartenamer wird in Frankreich fast komplett ausgerottet weil die die essen

wollen.

Bis zu 500 Vögel sterben pro Tag an Häuserfronten wegen verglaster Gebäude.

 

Dokumentationen ARTE HD

Singvögel in Not

Bedrohte Lebensräume

13 Oktober 2017 – 18:35 - 19:20

 

Dokumentationen ARTE HD

Singvögel in Not

Bedrohte Lebensräume

21 Oktober 2017 – 12:20 - 13:05

Wissen, Natur D 2015 45 Min. Replay: 7 Tage

Statistiken zufolge hat sich der weltweite Singvogelbestand in den letzten 40

Jahren halbiert. Wissenschaftler wie Biologen,

Ornithologen

und Ökologen erläutern in der Dokumentation mögliche Gründe dafür. Im

zweiten Teil des Films werden Forschungsergebnisse

vorgestellt, die in den Niederlanden, in Kanada, Costa Rica und in der Türkei zu

der fortlaufenden Dezimierung erzielt wurden.

 

 

Hund und Katze große Umweltsünder?

 

Fleischverbrauch und 1.4 Milliarden Singvögel getötet!

 

Hierzu ein hochinteressante Beitrag zu Katzen und Hunden, was die für einen

Fleischverbrauch haben, denn die haben ein Fleischverbrauch wie der von ganz

Frankreich und mehr so wird geschätzt!

Einführung von Katzensteuer, sofort. Denn die fressen auch Singvögel oder töten

sie, aber auch die Spitzmaus. Es gibt Menschen die halten  bis zu 10 Katzen oder

Hunde.

Deshalb wäre ich für die Erhöhung der Hundesteuer um 200 Euro, ab 3 Hund

 

Jahr. Nur ältere Menschen, Kranke, Gewerbetreibende etc. bekommen  eine Vergünstigung.

 

Katzen müssen wesentlich dezimiert werden.

 

Die  Katzenhalter müssen steuerlich auf 500 Euro pro Katze erhöht werden, bis die Anzahl der Katzen halbiert werden kann dadurch,  dann kann der Betrag der Hundesteuer angeglichen werden.

KATZEN sind die schlimmsten Singvögeltöter überhaupt.

 

Eine andere Realität, die wir auch sehen sollten ist:

Umweltsünder Hund und Katze?

Forscher berechnet den ökologischen Fußabdruck fleischfressender

Haustiere.

1,4 Milliarden Singvögel werden von Katzen gefressen oder

 

getötet.

 

80 Millionen Katzen in der USA.

 

500.000 bis 1 Million Singvögel werden überwiegend in Südeuropa von

 

Menschen getötet.

 

Die Gartenamer wird in Frankreich fast komplett ausgerottet, weil

 

die die essen wollen.

 

Bis zu 500 Vögel an Häuserfronten wegen verglaster Gebäude tot

 

auf dem Boden.

Eric Hoyer

 

(12.10.2017, 19.10.2017, 23.05.2017 B nur gekürte Ausgabe hier)

 

Hinweis aus meinen Themen:

 

Was mich besonders ärgert an NABU ist, dort schreibt man zwar von Allesfresser, aber reduziert die Gefahr von Waschbären auf Beeren und Früchte etc., was diese Waschbären fressen. Dabei stellen andere Organisationen und Verbände fest, Waschbären dezimieren erhebliche geschützte Vögel und Tiere aller Arten,

 

Aus anderen Internetseiten wurde geschrieben Waschbären haben offensichtlich über

430 Graureiher einer Kolonie aufgefressen.

Es wurden Zunahmen von Waschbären von 2006 bis 2014 - noch nicht herausgegeben -, wird aber von mir nach den Zahlen vom – DJV ca. 66 % in bestimmten Gebieten angegeben - und nach bisherigen gesichteten Zahlen wird eine Zunahme von mir auf min. 80 % geschätzt.

 

Leider bin ich sehr kritisch gegenüber Naturschutzverbänden geworden. Sie werden immer eine größere Last für den Bürger, weil sie Ziele gegen den Bürger wollen. Manchmal denke ich die sind unterwandert von anderen Interessengruppen!

 

Die Schäden für Bauern und Kleintierzüchter und Gartenliebhaber sind gewaltig. Diese Interessen werden hier nicht gesehen, oder? So geben viele Kleintierhalter auf, die müssen nun in Supermärkten kaufen, darum achtet auf den Naturschutz, was wirklich dahinter steht. Unterstützen Sie bitte diese angeblichen Naturschützer nicht wie bisher, danke.

Jeder verständige Gartenliebhaber, alle zusammen tun mehr für den Vogelschutz als Tierschützer oder Naturschützer.

Bei Tierschützern bin ich noch kritischer, weil die es ermöglichen dem Menschen das Essen wegzunehmen und so haben, in verschiedenen Erdteilen,  die Bevölkerung viel zu wenig zu essen. z.B. die Robben und Fisch fressende Vögel fressen täglich mehr als 500 Millionen Fische den Menschen weg - es können auch 700 Millionen sein -! 10, 20, oder 30  Millionen Robben fressen min. 100 Millionen Fische pro Tag. Dann kommen die Seevögel dazu, sind min. 300 Millionen Fische pro Tag. Ich würde  sofort die Hälfte zum Fang frei geben.

 - 23.05.2018 -

 

 

 Hinweis:

Bei meinen Beiträgen – ca. 280 u. ca. 1.900 Seiten im Internet, gibt es sehr große Bereiche  Erfindungen-Verfahren.de und

Umweltalternativtechnik.de diese sollen z. B.  ca. 2/5 an Heizöl, Energie global einsparen, Nahrung erheblich vermehren, bessere Technik und Verfahren ermöglichen, speziell mit – alle Bereichen zusammen gebündelt ist es die beste und größte Klimareparatur dynamisch global die tatsächlich helfen, schon nach 7 Jahren spürbare, messbare Erfolge zu bringen, was andere nicht können oder nicht ermöglichen wollen. Hierzu siehe auch Klimawandel-Lösungen.eu.

Solarenergieraum.com ca. bis 2/5 einsparen den Menschen und Natur zu helfen und einen Teil der global dynamisch

der Klimareparatur hilft auch was zu werden - nicht nur diskutieren -

 

unter Klimawandel-Lösungen.eu mit über 30 Varianten der Hilfe global. Einzige tatsächlich helfende Lösung, die über Vegetation hilft, unter Einbeziehung meinen hier genannten anderen Bereichen der Hilfen; als Paket der Hilfen global.

 

Europäische-Wasserversorgung.de und eu ein gewaltiges Projekt um Trinkwasser, Wasser aus norwegischen Fjorden nach dem Süden von Europa zu leiten, mit Varianten für den Südosten. Dieser Beitrag stellt auch ein erhebliche Klimaverbesserung dar.

 

Großer Bereich der sich mit den vielfältigen Problemen der

Menschen befasst unter Sozialverantwortlich.de z. B. Renten, Kleine-Rente , Wohnungsbau, Mieten mit guten neuen Lösungen; sowie Gesundheit z. B. Babys und Kleinkinder, Nahrung und Leben im Alltag, Messis.

 

Probleme mit der Umwelt z. B. Pestizide in der Nahrung... mehr als 80.000 Besucher auch unter unter Umwelansicht.de

 

Gesundheit-Sozialverantwortlich-Renten.de und deren Hilfen in vielen Bereichen.

 

Finanzverantwortlichkeit.de stellen Probleme in diesem Bereich dar von Panama Papers  bis ungerechte Steuern und Vermeidung von sozialer Ungleichheit, Beteiligung mit dem Generationenbeitrag der gesamten Bevölkerung. Usw. Siehe auch Renten.

 

Die politischen, sozialen und allgemeinen Informationen, sehr

bedenklichen Bereiche im Zusammenleben sind unter

Umweltansicht.de umfangreich aufgeführt.

 

Alternativgarten.de  da fließen eigenes Wissen darüber und weitere Hilfen aus meinen Erfindungen und Verfahren ein z.B. wie alleine in Deutschland min. 52.000 - 130.000 Hektar mehr an Anbaufläche und zum Wohle, Luftreinigung, (CO 2)  und zur Nahrung vermehrt werden können.

 

glauben-leben-praktisch.Info stelle ich Gläubigen christlichen

Menschen und allen anderen Hilfen für das tägliche Leben

bereit.

 Aus vorgenannten Bereichen meiner Hilfen würde mich über kleine Spenden freuen, auch weil ich und meine Familie auch von Gerichten in meinen Rechten erheblich benachteiligt wurde.

Eric Hoyer

 

paypal.me/EricHoyer